Sanierung der Versöhnungskirche

Für die Versöhnungskirche steht eine umfangreiche technische Sanierung an. Es betrifft den sog. Ringanker und damit die Statik, sowie das Flachdach über dem Kirchenraum. Vor 50 Jahren mussten bei der einsturzgefährdeten Ruine der früheren Klosterkirche Unterzell die nicht mehr standfesten Giebelreste gesprengt werden. Dann wurde oben beim Abschluss der Kirchenmauer ein Ringanker aus Stahl und Beton angelegt, entscheidend für die Statik. In den Ringanker ist im Lauf der Jahre Feuchtigkeit eingedrungen, dies führt zu großen Schäden.

Einrüstung 16.09.22

Die Sanierungsarbeiten werden von den Firmen Fuchs (Erbachshof) und Göbel (Rimpar) ausgeführt. Insgesamt auf einer Länge von 120 Metern. Der westliche Teil der Kirche mit Innenhof, Kirchgarten und innerem Parkplatz wird in der Zeit September – Dezember 2022 saniert.

Im Winter wird das Gerüst umgesetzt. In einem 2. Bauabschnitt soll 2023 der weitere Ringanker saniert werden. Für diese Arbeiten wurde im August der Auftrag erteilt. Projektleiter ist Architekt Christian Firlus vom Büro GKT. Die Sanierung des Flachdaches soll jetzt im Herbst für das Jahr 2023 ausgeschrieben werden. Vorteilhaft ist, dass dann schon das erforderliche Gerüst stehen wird. Die gesamte Sanierungsmaßnahme ist sehr umfangreich.

2021 betrug -vor Ausschreibung der Arbeiten- die Kostenberechnung 650.000 Euro. Die tatsächlichen Kosten werden bei der Abrechnung der Arbeiten 2023 höher liegen.

Am Erntedankest am 2. Oktober können Sie nach dem Gottesdienst weiteres erfahren. Wir haben Ende Juli sehr aufgeatmet als wir angesichts generell hoher Kostensteigerungen in der Baubranche dennoch gute Angebote erhalten haben. Wir haben beim Finanzierungskonzept für die gesamte Sanierungsmaßnahme noch eine erhebliche Lücke. Die Auftragserteilung wurde im Zusammenwirken mit Dekan Dr. Slenczka und dem Baureferat unserer Landeskirche dennoch gewagt, weil sich die Schäden weiter entwickeln und wir die Kirche verlieren könnten. Wir wissen, dass sehr vielen die Versöhnungskirche mit dem Kirchgarten sehr am Herzen liegt. Bitte unterstützen sie den Erhalt der Versöhnungskirche. Der Kirchenvorstand ist für jede Spende sehr dankbar.

Ihre Spende erbitten wir unter Angabe des Stichwortes ‚Spende Versöhnungskirche‘ auf das folgende Konto: Ev. Kirchengemeinde Zell, Sparkasse Main-franken, IBAN: DE61 7905 0000 0043 9830 14.